Mit Corporate Design, mehr Aufmerksamkeit bekommen

519f6f6318240

Corporate Brands oder Corporate Design sind nichts anderes als starke Unternehmensmarken. Diese werden aber nicht einfach so entworfen. So müssen sich die passenden Marken erst entwickeln, was Zeit braucht. Erst dann können sie auch die Aufmerksamkeit der Zielgruppen wecken. Es ist besonders wichtig, dass der Markenauftritt einheitlich ist. Damit dieser sich in den Köpfen der möglichen Kunden verankert. Deshalb reicht es nicht einfach nur, sich um gutes Corparate Brands zu kümmern, sondern auch um Corporate Identity. Damit wird für eine Indentität der Produkte gesorgt. Produkte müssen schließlich einzigartig sein. Die Kommunikation nach Außen ist wichtig. Nur so kann auch die durchgängige Wahrnehmung garantiert werden. Genau jene Persönlichkeit ist das, was der Außenstehende bei einer noch unbekannten Marke als Erstes wahrnehmen wird. So ist es umso wichtiger, sich gleich um die Entwicklung von Corparate Identity zu kümmern. Allerdings sollte hierbei nicht voreilig gehandelt werden. Die nachfolgenden Punkte verschaffen einen ersten Gesamtüberblick.

Wenn Du nun planst, eine Unternehmensidentität in die Tat umzusetzen, musst Du dir bewusst werden, wie dein Unternehmen in der Öffentlichkeit wahrgenommen wird. Mit diesem Gedanken kannst du die Grundlage für das weitere Arbeiten von Corparate Identity schaffen. Am Besten ist es, wenn Du dich durch diese Grundgedanken eine Weseneigenschaft von der Unternehmensmarke bekommst. Das geht am Besten mit drei Unterkategorieren. Nur so kannst Du deine Marke optimal ausarbeiten. Es ist nämlich wichtig, dass deine Marke greifbar wird. Natürlich gibt es für die Wesenmerkmale keine Garantie, der ein Rezept. Deshalb ist es umso wichtiger, dass Du dir für deine Ziele und Schritte etwas Zeit nimmst. So kann es von Vorteil sein, wenn du Vorschläge filterst. Das ist allein möglich, aber auch im Team. Hierbei werden Sinnhaftigkeit, als auch Konsistenz noch mal genauer beleuchtet. Für die spätere Indentitätsentwicklung ist dieser Schritt besonders wichtig. Wer hierbei übereilt vorgeht, hat schon verloren. Wie einfach das gehen kann, wird in vielen Büchern beschrieben, eines dieser Bücher hört auf den Namen Kribbeln im Kopf.

Die Kerneigenschaften EURER Corporate Identity sollten klar sein, bevor es an den Wettbewerb mit anderen geht. Hierbei ist es wichtig, sich nicht allzu sehr von diesen Faktoren beeinflussen zu lassen. Dennoch kann der ein oder andere Blick nützlich sein, um die Standards der Branchen besser kennenzulernen. Hierbei wird auch sichtbar, ob die Marke Alleinstellungspotenziale hat. Hierbei ist es von Vorteil, die Brandings der anderen anzusehen und davon zu lernen.

Wenn ein Logo, oder andere Features der Corporate Identity (CI) leicht zu erkennen sind, oder einprägsam, wurde alles richtig gemacht. Mit der Devise “Kepp it simple” kann nicht viel falsch gemacht werden. So bleibt ein schönes Logo garantiert in den Köpfen der Kunden verankert. Dafür wurde das Logo überhaupt erst gemacht. Die Features, oder das Logo sollten daher nicht allzu aufwendig sein, sondern lieber effektiver. Die Features sollten auch aus einem weiteren Grund einfach gehalten werden, wenn das Unternehmen für Werbe- und Kommunikationsunterlagen gerüstet sein möchte. Deshalb ist es auch besonders wichtig, dass ein Logo niemals allein die Aufmerksamkeit auf sich zieht. Denn das würde nur vom Inhalt ablenken.

Textanpassung I

SEO

Wenn eine Suchmaschinenoptimierung durchgeführt werden soll, dann ist jede Optimierung immer wieder ein eigenständiger Vorgang. Auch wenn SEO Grundlagen auf jeder Website vorhanden sein sollten, so ist die Optimierung an sich auf jeder Seite individuell. Abläufe können unterschiedlich sein und verfolgen nicht immer das gleiche Muster.

In diesem Artikel werden Sie rund um die SEO Grundlagen informiert, die auf Ihrer Website realisierbar sein sollten. Wenn die Grundlagen schon hier fehlerhaft sind, dann sind weiterführende Maßnahmen zur Optimierung, wie dem Linkaufbau, nicht oder nur schwer ausführbar.

Optimierungs-Basis: SEO Grundlagen

Wie bereits angesprochen, müssen alle SEO Grundlagen gegeben sein, bevor sich weiterführende Maßnahmen richtig ausführen lassen. Besonders wichtig für das spätere Linkbuilding sind die sogenannten Onpage-Faktoren. Sind diese nicht vorhanden, so wird ein späterer Linkaufbau nicht möglich sein oder nicht entsprechend fruchten können. Damit Sie sicher mit den SEO-Grundlagen umgehen können und Sie vor allem wissen, welche Onpage- Faktoren für Ihre Optimierungszukunft von Nöten sind, haben wir alles übersichtlich für Sie in diesem Artikel zusammengefasst. Mit diesen Faktoren kann auch Ihnen die erfolgreiche Optimierung Ihrer Website gelingen.

Quellcodes – Schlank und rein

Schon bei der Gestaltung Ihrer Webseite können sich Ihnen einige Stolpersteine in den Weg legen, die Ihnen die spätere Optimierung erschweren werden. Achten Sie bei der Gestaltung darauf, dass Quellcodes so einfach und kurz wie möglich sind. Der Grund dafür liegt in der folgenden Erklärung. Jeder Quellcode wird von Google “gecrawlt” . Wenn dieser durch unnötig viele Informationen sehr lang ist, dann führt das dazu, dass Ihre Seite sehr langsam wird. Auch Google machen Sie mit einem sauberen Quellcode eine Freude. Je besser dieser Code, desto leichter kann dieser auf den Browsern dargestellt werden und Ihre Seite benötigt nicht viel Zeit zum zu Laden. Da wiederum wird Ihnen der Besucher Ihrer Seite danken.

PageSpeed – Geschwindigkeit zählt

Ihre Website besitzt einen bestimmten PageSpeed-Wert, den Sie immer im Auge behalten sollten. Messen können Sie diesen mit PageSpeed Insights. Diese Leistung wird von Google zur Verfügung gestellt. Der Wert der sich daraus ergibt bewegt sich in einem Raum zwischen 1 und 100. Je höher dieser Wert ist, desto schneller ist Ihre Seite. Natürlich erhalten Sie von Google auch Tipps, wie ein

niedriger Wert wieder auf ein hohes Niveau gebracht werden kann. Ein niedriger Wert steht durch sehr große Dateien und Bilder oder deaktiviertes Caching. Diese Faktoren sollten Sie bearbeiten, damit der PageSpeed-Wert, als wichtige SEO-Grundlage, wieder auf ein höheres Niveau steigen kann.